Wie sieht der Recruiter der Zukunft aus?

Wie sieht der Recruiter der Zukunft aus?

Jeder hat schon einmal von Recruiting gehört. Doch was ist überhaupt die Aufgabe von Recruiting und aus welchem Grund braucht man neues Personal? Das kann ganz verschiedene Ursachen haben. Verlässt ein Mitarbeiter ein Unternehmen und muss ersetzt werden? Soll durch zusätzliche Mitarbeiter neues Wachstum geschaffen werden oder soll Recruiting gar zum Wandel der Organisation genutzt werden? Je strategischer Rekrutierung gedacht wird, desto wirkungsvoller ist sie als Managementtool. Desto schwieriger ist es aber auch, in Zeiten von Fachkräftemangel und Kulturwandel Top-Leute zu rekrutieren. In diesem Blogbeitrag erfährst du, welche Fähigkeiten den Recruiter der Zukunft auszeichnen.

Wie sieht der Recruiter der Zukunft aus?

Strategie und Kulturverständnis

Zu verstehen, was das eigene Unternehmen ausmacht und wo es sich hin entwickeln möchte, ist für den Recruiter der Zukunft essentiell um die richtigen fachlichen und persönlichen Profile anzuziehen. Denn Geld ist zwar ein Hygienefaktor, aber nicht mehr das Hauptkriterium um sich für einen Arbeitgeber zu entscheiden. Viel wichtiger ist der motivationale und damit auch der emotionale Beweggrund. Es kommt zusammen was zusammengehört. Deshalb ist eine zukunftsweisende und authentische Strategie stets richtungsweisend. Unternehmen müssen kommunizieren was sie ausmacht: ihren USP und die innerbetriebliche Philosophie.

Online Marketing Know-how

Die Zeit der klassischen Stellenanzeige ist vorbei. Stellenanzeigen stehen miteinander im Wettbewerb. Wenn du jetzt den Einheitsbrei der Stellenanzeige in einem Bewerbermarkt mitgehst, hast du keine Chance dich zu differenzieren. Deshalb ist es entscheidend, sich Know-how im Online Marketing anzueignen. Wie verhalten sich aktive und passive Kandidaten im World Wide Web? Welche Informationen sind zu berücksichtigen, um die besten Talente zu motivieren? Welche Maßnahmen können eingesetzt werden?

Letztendlich geht es immer darum, Traffic von der richtigen Zielgruppe (z.B. Strategische Einkäufer im Raum Frankfurt oder Java-Entwickler aus Freiburg) zu generieren und die passenden Bewerber auf einer Zielseite konvertieren zu lassen. Die effektivsten Traffic-Quellen sind Active Sourcing Maßnahmen, wie zum Beispiel Performance Marketing. Als Zielseiten kann die Karriereseite des Unternehmens oder noch besser eine konkrete Landing Page für die jeweilige Position verwendet werden. Diese Landing Page ersetzt die undifferenzierte Stellenanzeige.

Talent Scout statt Türsteher

Unsere Welt und unser Wirtschaftssystem sind auf permanentem Wachstum gebaut. Wer nicht wächst, der stirbt. Dafür gilt es, Individuen zu rekrutieren, die selbst persönlich wachsen wollen und damit ihr Umfeld, also das Unternehmen, ebenfalls wachsen lassen. So erreicht man eine multiplizierte Wirkung. Man eröffnet dem Bewerber den Raum, sich zu entfalten, anstatt ihm wegen unwichtigen Fähigkeiten die Tür vor der Nase zu zuschlagen. Dabei ist es von Bedeutung, Must-Haves von Nice-to-Haves differenzieren zu können und das individuelle Potential eines Bewerbers oder einer Bewerberin zu erkennen.

Wie sieht der Recruiter der Zukunft aus?

Der erfolgreiche Recruiter der Zukunft sollte also nicht nur traditionell rekrutieren, sondern im Hinblick auf Wachstum durch Kultur- und Strategieverständnis sowie durch Online Marketing Know-how als Talent Scout fungieren und den Mitarbeiter mit dessen Fähigkeiten und Entwicklungspotenzial in den Mittelpunkt stellen.

Jetzt teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.