Externe Personalbeschaffung

EXTERNE PERSONALBESCHAFFUNG

Personalbeschaffung ist durchaus ein komplexes Thema. Aus diesem Grund wollen wir dir einen der wichtigsten Begriffe der Personalbeschaffung erklären: die externe Personalbeschaffung.

Was bedeutet externe Personalbeschaffung?

Bei der externen Personalbeschaffung wird eine offene Stelle mit einem neuen Mitarbeiter besetzt, der zuvor nicht im Unternehmen gearbeitet hat.

Welche Möglichkeiten gibt es bei der externen Personalbeschaffung?

Bei der externen Personalbeschaffung hat man die Qual der Wahl. Man kann sowohl ganz klassisch eine Stellenanzeige im Web- oder Printbereich schalten, als auch auf innovative Lösungen wie Social Media Recruiting setzen. Ein anderer Weg wäre das Active Sourcing, bei dem aktiv passende Mitarbeiter gesucht werden. Zudem gibt es die Alternative, auf der eigenen Unternehmensseite ein Inserat zu verfassen.

Externe Personalbeschaffung – die Vorteile:

Der wohl größte Vorteil ist die Auswahl an Bewerbern, da man unzählige Möglichkeiten hat diese zu finden. Die Bewerber können exakt nach dem Stellenprofil ausgesucht werden, sodass nötige Weiterbildungen wegfallen.

Externe Personalbeschaffung – die Nachteile:

Da neue Arbeitnehmer angestellt werden, kennen sich die Parteien zuvor nicht. Zudem sind die Kosten durchaus höher als bei der internen Stellenbeschaffung und die externe Personalbeschaffung nimmt viel Zeit in Anspruch.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es bei der externen Personalbeschaffung sehr viele Möglichkeiten gibt, man jedoch abwägen muss ob das Unternehmen daraus profitiert.

Möglichkeiten der Personalbeschaffung

Du möchtest immer aktuelle und spannende Artikel Rund um das Thema Recruiting erhalten? Dann melde dich jetzt kostenlos an und erhalte monatlich neue Nachrichten, Tipps, Tricks und profitiere von Aktionen.

Jetzt teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.