Generation X

GENERATION X

Die Generation X – Zwischen Nachkriegszeit und Technologieboom

Die Kategorisierung von Menschen, Modeerscheinungen oder Charakteristiken einer Zeit, unter dem Begriff der Generation, war schon immer beliebt. Dabei werden mit dem Hören des Begriffs sofort bestimmte Eigenheiten assoziiert, die untrennbar mit ihm verknüpft sind. Ein starkes Beispiel dafür ist die sogenannte Generation X.

Inhalt

  • Wer oder was ist die Generation X?
  • Merkmale der Generation X
  • Motivatoren für die Generation X

Wer oder was ist die Generation X?

Unter der Generation X versteht man die Angehörigen der Geburtsjahrgänge 1965 bis 1980. Diese Jahrgänge, welche dem Baby-Boom der Nachkriegszeit folgten, gelten als vergleichsweise recht geburtenschwach. Weltweit geprägt wurde der Ausdruck durch den 1991 erschienenen Bestseller „Generation X“ des kanadischen Autors Douglas Coupland. Abgegrenzt werden ihre Mitglieder von der nachfolgenden Generation Y, oft auch Generation WHY genannt. Diese gelten im Allgemeinen als Kinder der Technologie und der neuen Medien und stellen, im Gegensatz zur Generation X, alles und jeden in Frage.

Merkmale der Generation X

Oft werden die Angehörigen der Generation X mit eher negativ konnotierten Begriffen in Verbindung gebracht. Ziellosigkeit und Pessimismus sollen angeblich ihr Leben bestimmen. Ohne positive private oder arbeitstechnische Perspektive, sind sie oft Opfer von Langeweile und unerfüllten Wünschen. Und das, obwohl sie gleichzeitig als einer der Hauptarbeitsträger angesehen werden und aufgrund ihrer Erfahrung oft Führungsverantwortung innehaben. Oft leiten sie auch erfolgreich ihre eigenen Unternehmen. Sie sind Mitbegleiter der technischen Entwicklung vom analogen ins digitale Zeitalter und waren oftmals dessen Vorreiter.

Die Arbeitswünsche der Generation X sind nicht allein von einem möglichst hohen Einkommen geprägt, sondern konzentrieren sich neben der Arbeit auch auf ein erfülltes Privatleben. Diese Balance zwischen Arbeit und Privatem bringt eine Vorliebe von flexibler Arbeitszeiteinteilung mit sich, die für die Generation X als prägend angesehen wird.

Motivatoren für die Generation X

Es gilt als statistisch belegt, dass Mitglieder der Generation X, wenn sie ausreichend motiviert und angesprochen werden, immer noch zu den leistungsstärksten Mitarbeiter einer Firma gehören. Ihre Erfahrung und ihr Fachwissen können sie dabei zu starken Unternehmensstützen machen. Grundlegend ist dafür, dass sie durch ein flexibles Arbeitskonzept und ansprechende Fachbereiche ausreichend animiert und eingebunden werden.

Employer Branding Maßnahmen

Du möchtest immer aktuelle und spannende Artikel Rund um das Thema Recruiting erhalten? Dann melde dich jetzt kostenlos an und erhalte monatlich neue Nachrichten, Tipps, Tricks und profitiere von Aktionen.

Jetzt teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.