Personalbeschaffung

PERSONALBESCHAFFUNG

Die Personalbeschaffung, heutzutage auch „Personalgewinnung“ genannt, gehört zum Personalmanagement. Sie verfolgt das Ziel möglichst eine genaue Arbeitsbesetzung zu erreichen. Dabei wird sowohl auf Quantität als auch auf Qualität gesetzt. Bei der Personalbeschaffung wird nicht nur die Gegenwart beachtet, es wird auch der mögliche Zukunftsbedarf mit einberechnet. Man unterscheidet hierbei zwischen der internen und externen Personalbeschaffung.

Interne Personalbeschaffung

Wie der Name schon verrät, wird bei der internen Personalbeschaffung eine offene Stelle von einem Mitarbeiter besetzt, der bereits im Unternehmen arbeitet.

Die Vorteile hierbei sind:

  • Mitarbeiter werden motiviert gute Arbeit zu leisten
  • Arbeitgeber und Arbeitnehmer kennen sich bereits
  • Es werden Aufstiegschancen innerhalb des Unternehmens geboten
  • Geringe Kosten fallen an
  • Kurze Einarbeitungszeit

Die negativen Punkte:

  • Die Kandidatenzahl ist begrenzt
  • Es kann zu Streit und Rivalität zwischen den Beschäftigten kommen
  • Die alte Stelle des Mitarbeiters muss neu besetzt werden

Externe Personalbeschaffung

Bei der externen Personalbeschaffung wird ein neuer Mitarbeiter angestellt, der zuvor nicht im Betrieb tätig war.

Die Vorteile hierbei sind:

  • Neue Perspektiven
  • Große Auswahl an Kandidaten
  • Man kann genau nach den Qualifikationen einen Bewerber heraussuchen

Die negativen Punkte:

  • Arbeitgeber kennt den neuen Mitarbeiter nicht
  • Höhere Personalkosten
  • Teilweise sehr zeitaufwändig
Möglichkeiten der Personalbeschaffung

Du möchtest immer aktuelle und spannende Artikel Rund um das Thema Recruiting erhalten? Dann melde dich jetzt kostenlos an und erhalte monatlich neue Nachrichten, Tipps, Tricks und profitiere von Aktionen.

Jetzt teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.