Digitalisierung, menschliche Touchpoints und Recruiting

DIGITALISIERUNG, MENSCHLICHE TOUCHPOINTS UND RECRUITING

Situation 1:

In deinen Büroschränken stapeln sich die Ordner, die schon vor lauter Papier überquellen? Du schreibst all deine Notizen und Ideen auf einen Papierblock. Das klingt nach einem echten Papier-Chaos?

Situation 2:

Du hast eine Frage an deinen Kollegen Herr Becker aus der Abteilung zwei Stockwerke unter dir, weißt aber zugleich, dass dieser ständig im Haus unterwegs ist. Die Frage ist ziemlich wichtig und du weißt nicht, wie du sonst an die Antwort kommen sollst.

Situation 3:

Deine Dateien und relevanten Dokumente befinden sich in deiner Cloud, von der du jederzeit von jedem Ort zugreifen kannst. Dein Arbeitsplatz ist dein Notebook: „to go“. Egal ob im Homeoffice, in der Zentrale oder an einem weiteren Unternehmensstandort. Du kannst jederzeit auf alles zugreifen. Du brauchst dir keine Gedanken zu machen, ob du alles in deine Tasche eingepackt hast – lediglich dein Notebook.

Und noch besser: Projekte, die du mit mehreren Arbeitspartnern gemeinsam erstellst, sind für jeden immer auf dem aktuellsten Stand und alle können zur gleichen Zeit an dem Projekt arbeiten.

Und so leben und arbeiten wir doch tagtäglich in der digitalen Welt, mit unendlichen Möglichkeiten. Unser gesamtes tun und handeln wird durch digitale und technisierte Maßnahmen, Programme und Tools ergänzt.

Warum machst du es dir also so schwer und kompliziert, mit dutzenden Ordnern und Papierstapeln, oder deinen Kollegen Herr Becker zu erreichen, wenn du mittels einfacher Systeme alles an einem Ort und zu jeder Zeit zur Verfügung stehen haben kannst?

Doch viel wichtiger für dich: was hat das alles mit Recruiting zu tun?

Als Recruiter hast du eine Vielzahl an Aufgaben und Tätigkeiten, die eine administrative Bearbeitung erfordern. Und auch hier kannst du diverse Arbeitsschritte digitalisieren und automatisieren.

Die Suche, die Identifikation und das Auslesen von Profilen, das Anschreiben, Erinnerungen und Terminvereinbarungen – einfach alles!

Hm aber Moment. Menschlichen Kontakt automatisieren? Lasse diesen Aspekt lieber sein!

Du kannst wirklich alles automatisieren und besonders digital arbeiten. Doch das einzige, was du nicht digitalisieren und automatisieren solltest, ist nun mal der menschliche Kontakt!

Du denkst dir jetzt „Warum? In ein paar Jahren werden uns vielleicht Roboter ersetzen!?“

Menschen sind Sozialwesen! Und der persönliche Kontakt ist notwendig – nein, er ist unausweichlich!

Für dich bedeutet das im Recruiting also folglich: Investiere deine wertvolle Zeit nicht für administrative Tätigkeiten. Investiere deine Zeit in den menschlichen Kontakt, in die persönliche Kommunikation und die Bindung zu den Menschen.
Womöglich werden uns Roboter irgendwann einmal ersetzen. Was das für dein Recruiting zu heißen hat, besprechen wir, wenn es soweit ist.

Employer Branding Maßnahmen

Du möchtest immer aktuelle und spannende Artikel Rund um das Thema Recruiting erhalten? Dann melde dich jetzt kostenlos an und erhalte monatlich neue Nachrichten, Tipps, Tricks und profitiere von Aktionen.

Jetzt teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.