Anknüpfungspunkte Talent Pool

Anknüpfungspunkte Talent Pool

Es gibt diese Dinge, die müsste man eigentlich tun, aber es geschieht nie etwas. Ich finde, der Talent Pool ist ein typisches Beispiel dafür. Vielleicht kennst du eine der Situationen.

Der verlorene Messekontakt

Du bist auf einer Messe und führst ein tolles Gespräch mit einem Interessenten oder alternativ: dein Kollege aus der Fachabteilung erzählt dir von einem tollen Gespräch mit einem Besucher auf einer Fachmesse, der sich sehr für euer Unternehmen interessiert. Bei deinem Gespräch und beim Gespräch deines Kollegen habt ihr die Chance verpasst, den möglichen Bewerber von euch direkt zu überzeugen. Aber ihr habt auch keine gute Möglichkeit im Alltag mit ihm Kontakt zu halten. Wie gesagt: die Chance ist vertan. 

Die Absage an einen guten Bewerber

Du führst tolle Gespräche mit unterschiedlichen Bewerbern. Schlussendlich passt ja nur einer auf die offene Position. Was machst du mit allen anderen? Du hast schon das Bedürfnis, diese nicht verlieren zu wollen. Aber du hast bestimmt keine Kapazität mit allen lose im Austausch zu bleiben. Damit geht der Kontakt über die Zeit verloren.

Menschen Scheinwerfer

Die Kontakte der Linie

Heute ist es nur noch selten so, dass Mitarbeitende ein Leben lang in einem Unternehmen bleiben. Das wissen wir beide. So kommt es, dass jeder Mitarbeitende ein eigenes Netzwerk aufbaut über die Zeit. Doch wie kommst du daran heran? Und wie kannst du deine Fachabteilung davon überzeugen, zusätzliche Zeit ins Recruiting zu stecken? Sie sind doch selbst sehr beschäftigt. 

Kunden, die Mitarbeiter werden könnten

Es gibt so viele zwischenmenschliche Netzwerke. Wir lernen in unserem Arbeitsalltag und Arbeitsleben so viele Menschen kennen, die uns sympathisch sind und mit denen wir gerne weiter zusammenarbeiten möchten. Berufsnetzwerke sind deshalb eine wunderbare Sache, um zumindest „vernetzt“ zu bleiben und einen Weg zu haben, wieder in Kontakt zu treten. Ehrlicherweise macht man das nicht unbedingt regelmäßig. Zeit zum aktiven Netzwerken neben dem Arbeitsalltag bleibt einfach nicht immer.  

Was ist die Lösung dieses Problems?

Wie interagierst du weiter mit diesen möglichen zukünftigen Mitarbeitenden von dir? Vermutlich geraten Sie wie so oft einfach in Vergessenheit, weil keine Zeit besteht, diese Kontakte aufrecht zu erhalten.

Ich möchte dir bewusst machen, was das für dich bedeutet:

Bei jeder offenen Stelle beginnst du wieder und wieder von vorne. Du wirst immer wieder das gleiche hohe Maß an Aufwand einsetzen müssen, um von Neuem an geeignete und interessierte Bewerber zu kommen. Das muss aber nicht sein.

Denn durch einen lebendigen Kandidatenpool kannst du Beziehungen aufrechterhalten – und zwar persönlich und individuell.

Wichtig ist hier: Dein Kandidatenpool darf keine Excel-Liste sein. Du brauchst ein Tool mit System, welches auf die Versendung von interessantem und persönlichem Content basiert.

Du musst deine Zielgruppe definieren, das heißt, deine bestehenden Kontakte sortieren und kategorisieren, dann kannst du automatisierte Botschaften versenden.

Das klingt alles sehr kompliziert, ist aber ganz einfach. Wenn du dich für weitere Informationen interessierst…

Vereinbare jetzt einen Termin für ein gratis Expertengespräch

 Wir analysieren gemeinsam mit dir den konkreten Nutzen für dein Unternehmen. 

Melde dich jetzt, wir freuen uns auf dich!

Jetzt teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.